Wohnungsmarktprognose 2025 des BBSR

BBSR-Berichte KOMPAKT 01/2010.: BBSR, Bonn 2010. Inhaltsüberblick mit Links

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat die aktuell die Wohnungsmarktprognose bis zum Jahr 2025 berechnet. Die Berechnungen basieren auf den demographischen Modellen der BBSR-Raumordnungsprognose 2025 und weiterführenden Szenarien zur Raumentwicklung.

 

Die zentralen Ergebnisse der Wohnungsmarktprognose 2025 stehen als Download zur Verfügung:

Wohnungsmärkte im Wandel. Zentrale Ergebnisse der Wohnungsmarktprognose 2025.

BBSR-Berichte KOMPAKT 01/2010.: BBSR, Bonn 2010

 

Inhaltsüberblick:

Die Situation auf den Wohnungsmärkten Deutschlands hat sich binnen weniger Jahre grundlegend verändert. Der demographische Wandel, schrumpfende Wohnungsteilmärkte mit partiellen Leerständen, veränderte Wanderungsbewegungen, Präferenzverschiebungen der Haushalte und eine sich in vielen Regionen weiter abschwächende wirtschaftliche Dynamik stellen Wohnungspolitik und Wohnungswirtschaft vor neue Herausforderungen.

Dieser Wandel erfasst alle Wohnungsmärkte Deutschlands, wobei die Entwicklungsdynamik regional sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Einer immer größer werdenden Gruppe von Kreisen mit Schrumpfungstendenzen steht eine kleiner werdende Gruppe mit teils noch kräftigem Wachstum gegenüber. Das Nebeneinander von Regionen mit heterogenen Entwicklungsverläufen führt zu einer Vielzahl von Marktkonstellationen, die regional adäquate und angepasste Entwicklungsstrategien erfordern.

Wichtige Grundlageninformationen über die zukünftige Entwicklung der Wohnungsmärkte liefert die aktuelle Wohnungsmarktprognose 2025. Die Prognose basiert auf den demographischen Modellen der BBSR-Raumordnungsprognose 2025 und weiterführenden Szenarien zur Raumentwicklung. Mit der erstmaligen Berechnung von zwei Varianten mit unterschiedlichen Annahmen zu Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung, Außenwanderung und Binnenwanderung werden die Anforderungen an eine variablere Einbeziehung von wichtigen quantitativen und qualitativen Stellgrößen aufgegriffen.

Weitere Informationen zur Neubaunachfrage in Deutschland bis 2025 finden Sie auf der Homepage des BBSR.

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Matthias Waltersbacher matthias.waltersbacher@bbr.bund.de
Dr. André Scharmanski