Strategien der Kommunen für ihre kommunalen Wohnungsbestände

Kurzfassung mit PDF-Datei

 

Die Ergebnisse der Kommunalbefragung im Rahmen des ExWoSt-Forschungsprojektes "Strategien der Kommunen für ihre kommunalen Wohnungsbestände" liegen vor.

Forschungen, Heft 145, Hrsg.: BMVBS, Berlin 2010

Kommunale Wohnungsunternehmen und -bestände spielen auf den deutschen Wohnungsmärkten traditionell eine wichtige Rolle. Im Zusammenhang mit realisierten oder geplanten Verkäufen von kommunalen Wohnungsbeständen wurde in den letzten Jahren eine lebhafte wohnungspolitische Diskussion geführt. Vor diesem Hintergrund wurde das Forschungsprojekt "Strategien der Kommunen für ihre kommunalen Wohnungsbestände" vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vergeben. Ziel der Studie war es, Informationen über die Situation und Bedeutung der kommunalen Wohnungsbestände sowie zu den Strategien von Kommunen in Bezug auf ihre kommunalen Wohnungsbestände zu gewinnen.

Als Grundlage wurde eine schriftliche Befragung aller Städte und Gemeinden ab 5.000 Einwohner sowie aller Landkreise durchgeführt.

 

Weitere Informationen zum Projekt sowie zum kostenlosen Download der Veröffentlichung finden Sie auf der Homepage des BBSR.

 

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn
Karin Lorenz-Hennig (Leitung) karin.lorenz-hennig@bbr.bund.de
Gudrun Claßen gudrun.classen@bbr.bund.de