Verstaltungsdokumentation "Wohnungsmarkt und Klimawandel" (4. wohnungspolit. Kolloquium 2011)

Dokumentation des 4. Dortmunder Wohnungspolitischen Kolloquiums am 11. Mai 2011

Wo und wann?

Dortmund
11.05.2011 09:00
bis
11.05.2011 16:30

Das Dortmunder wohnungspolitische Kolloquium ist eine wissenschaftliche Veranstaltungsreihe, die das IRPUD an der TU Dortmund gemeinsam mit der NRW.BANK veranstaltet. Sie will aktuelle Themen aus Wohnungsmarkt und -politik aufgreifen und mit Referenten aus Forschung und Praxis vertiefen.

Das diesjährige 4. Kolloquium widmete sich dem Thema "Wohnungsmarkt und Klimawandel – Konfliktfelder und Handlungsoptionen“.

Das Thema wurde in der Wohnungswirtschaft und -politik bisher hauptsächlich unter dem Aspekt der energetischen Sanierung bearbeitet. Doch auch die Klimaanpassung, d.h. die Notwendigkeit, sich auf die nicht mehr vermeidbaren Folgen des Klimawandels einzustellen, gewinnt an Bedeutung. Von der großen Bandbreite an Themen, Fragestellungen, Strategien und Lösungsansätzen, die derzeit erforscht und erprobt werden, griff die Tagung einige Punkte heraus:

  • Wie wirken sich die klimatischen Veränderungen aus, etwa auf Wohnqualität, die Nachfrage nach bestimmten Bauformen und Standorten, das Risikomanagement, die Stadtstruktur?
  • Welcher Handlungsbedarf besteht für Wohnungseigentümer, Planung und Politik?
  • Welche Widersprüche gibt es zwischen den neuen Anforderungen und den traditionellen Leitbildern und Zielen der Wohnungspolitik und Stadtentwicklung? Lassen sich diese auflösen?

 

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten stehen hier zum Download zur Verfügung.


Teilnehmer

interessierte Forscher und Praktiker aus Wohnungswirtschaft, Kommunalverwaltungen, Wohnungspolitik und Forschung/Beratung.
Die Teilnahme inkl. Mittagessen ist kostenlos.

Ansprechpartner


Termin übernehmen