Veröffentlichungen

ordner
Entwicklung von Wanderungsbewegungen in NRW. Ein Blick auf verschiedene Altersgruppen (2015)
Kurzanalyse zum Wanderungsverhalten von Studien- und Ausbildungsstartern, Familien als potenziellen Suburbanisierern und der Generation 65+ (PDF-Datei)
Wohnungsmarktbericht NRW 2013. 20 Jahre Wohnungsmarktbeobachtung
Jährlicher Wohnungsmarktbericht der NRW.BANK inkl. Rückblicken auf 20 Jahre Wohnungsmarktbeobachtung in NRW und Dokumentation zum Kongress "Wir im Quartier - Heimat vor der Haustür" am 8. Mai 2013
Die Mieten öffentlich geförderter Wohnungen am Gesamtmarkt (NRW 2013)
Auswertungen aus der neuen Kostenmietenstatistik der NRW.BANK für Sozialmietwohnungen in NRW (Stand 2011/12) in der Reihe "Wohnungsmarkt NRW - Analysen". Zusammenfassung und PDF zum Download
Wohnungsmarktbericht NRW 2012 - Soziale Absicherung des Wohnens (Schwerpunkt Rheinschiene)
Inhaltsüberblick mit Langfassung als PDF-Datei
Wohnungsmarktbarometer NRW 2012
Zusammenfassung mit Link zum PDF-Download
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2011
Jährlicher Datenreport zur Entwicklung des Sozialwohnungsbestands in NRW
Wohnungsmarktbericht NRW 2011
Bericht zur Lage auf den Wohnungsmärkten in NRW mit Kreisanalysen für Heinsberg, Viersen und den Rhein-Kreis Neuss
Modernisierung im Wohnungsbestand NRW (2012)
NRW.BANK-Auswertung des SOEP für NRW (2012). Inhaltsübersicht der mit Download-Link
Wohnungsabgänge in NRW. Auswertung der Bauabgangsstatistik 1999-2010
Reihe Wohnungsmarkt NRW - Analysen (2012). Inhaltsüberblick mit Link zur PDF-Datei
Wohnungsmarktbericht (Info) NRW 2010
Regionaler Schwerpunkt: Südwestfalen (Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe, Märkischer Kreis). Inhaltsangabe mit Langfassung als PDF-Datei
Atlas Wohnen NRW 2010
Studie von InWIS im Auftrag von Evonik Wohnen. Kurzfassung mit Link zum Download
Mieten öffentlich geförderter Mietwohnungen im Preisgefüge der lokalen Märkte (2009)
Untersuchung zur Position der Mieten von öffentlich geförderten Mietwohnungen im Preisgefüge der lokalen Märkte (2009)
Wfa-Befragungsergebnisse 2009 - Schwerpunkt: Modernisierung des Wohnungsbestandes
Auswertungen aus den beiden empirischen Erhebungen "Wohnungsmarktbarometer NRW" und "wohnungswirtschaftliche Befragung NRW" 2009
Mieterbefragung NRW 2007. Zur Situation einkommensschwacher Haushalte
2. Auswertung der (letzten) Mieterbefragung der NRW.BANK (2007). Inhaltsüberblick mit PDF-Datei
Mieterbefragung NRW 2007 - Modernisierungstätigkeit in frei finanzierten Wohnungsbeständen
Auswertung der (letzten) Mieterbefragung im Auftrag der NRW.BANK. Zusammenfassung mit PDF-Datei
Der Wohnungsmarkt für Hartz-IV-Haushalte in NRW (2008)
Eine Analyse des Angebots angemessener Wohnungen für SGB-II/XII-Bedarfsgemeinschaften aus der Wohnungsmarktbeobachtung NRW
Soziale Wohnraumförderung NRW 2010
Kurzfassung mit PDF-Datei
Studentisches Wohnen. Zur Wohnsituation von Studierenden in NRW (2013)
Reihe "Wohnungsmarkt NRW - Thema" der NRW.BANK. Zusammenfassung mit Link zum Download
Soziale Wohnraumförderung NRW 2011
Kurzfassung mit PDF-Datei
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2014
Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen
Wohnungsmarktbarometer NRW 2011
Zusammenfassung mit PDF-Datei
Wohnungsmarkt NRW aktuell: 2013, 1. Quartal
Kurzfassung mit PDF-Datei
Wohnungsmarkt NRW aktuell: 2012, 4. Quartal
Zusammenfassung mit PDF-Datei
Wohnungsmarkt NRW aktuell: 2012, 3. Quartal
Zusammenfassung mit PDF-Datei
Wohnungsmarkt NRW aktuell: 2012, 2. Quartal
Zusammenfassung mit PDF-Datei
Zensus 2011 - Erste Ergebnisse zu Bevölkerung und Wohnungen in NRW
Erste Orientierungshilfe zu den Ergebnisse des Zensus 2011 für NRW (Stand Juli 2013)
LEG-Wohnungsmarktreport Nordrhein-Westfalen
Inhaltsüberblick mit Link zum Download der Kreisprofile
Aktuelle Wohnungsmarktprofile der NRW.BANK für Kommunen
Inhaltsüberblick mit Downloadlink
Wohnungsmarkt NRW aktuell: 2013, 2. Quartal
Kurzfassung mit PDF-Datei
Soziale Wohnraumförderung NRW 2013
Kurzfassung mit PDF-Datei
Projektdokumentation "Wohnungsmärkte im Wandel - Steuerungsmöglichkeiten von Kommunen" (2011)
Ergebnisse des Lehrforschungsprojekts 2010-2011 von Uni Münster, TU Dortmund und 13 suburbanen und ländlichen Kommunen
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2012
Daten und Analysen zum preisgebundenen Wohnungsbestand in Nordrhein-Westfalen für das Berichtsjahr 2012
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2013
Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen
Wohnungsmarktbericht NRW 2014
Schwerpunkt: Entwicklung von Kauffällen und Preisen
Soziale Wohnraumförderung NRW 2014
Statistischer Bericht zum Förderergebnis insgesamt und nach Förderprogrammen in Nordrhein-Westfalen 2014
Wohnungsmarktbericht NRW 2015
Entwicklung der Wohnungsnachfrage, Bautätigkeit und Investitionen, Wohnungsbestand, Mieten und Preise, Modellrechnungen und Vorausberechnungen
Soziale Wohnraumförderung NRW 2015
Statistischer Bericht zum Förderergebnis insgesamt und nach Förderprogrammen in Nordrhein-Westfalen 2015
Wohnungsmarktbericht NRW 2016
Inhaltsüberblick, Zusammenfassung und Download als PDF-Datei
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2016
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2016
Übersicht preisgebundener Wohnungsbestand und Modellrechnung preisgebundener Mietwohnungsbestand
Preisgebundener Wohnungsbestand NRW 2015
Inhaltsüberblick mit Downloadmöglicheit
Soziale Wohnraumförderung NRW 2016
Statistischer Bericht zum Förderergebnis insgesamt und nach Förderprogrammen in Nordrhein-Westfalen 2016
Wohnungsmarktbericht NRW 2017
Inhaltsüberblick und PDF-Download
Gutachten zur Fortschreibung der Gebietskulissen für die Wohnraumförderung NRW (Januar 2018)
Kurzbeschreibung des Gutachtens von Forschung und Beratung (F+B), Hamburg, im Auftrag des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung NRW
Soziale Wohnraumförderung 2017
Gesamtförderergebnis 2017 Mit den Mitteln des Wohnraumförderungsprogramms wurden insgesamt 9.666 Wohneinheiten mit rund 907 Mio. € gefördert. Die Programmausschöpfung lag bei 82,4 Prozent (2016: 96,4%) und insgesamt wurden 14,5 Prozent weniger Mittel abgefragt als im Vorjahr. Dennoch ist das Jahr 2017 als gutes Förderjahr zu bewerten, da insgesamt deutlich mehr Mittel abgerufen wurden als im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Mietwohnungen – weiter deutlich gestiegene Programmausschöpfung Im Förderbereich zu Neubau und Neuschaffung von Mietwohnraum wurde mit rund 810 Mio. € rund 17% weniger Fördervolumen bewilligt als im Vorjahr (2016: 978 Mio. €). Der Rückgang ist im Wesentlichen durch die geringeren Investitionen in Flüchtlingsunterkünfte begründet (2017: 31 Mio. €, 2016: 152 Mio. €), das Förderergebnis für den übrigen Mietwohnraum liegt nur knapp unter dem hohen Vorjahresniveau. Insgesamt wurden im Jahr 2017 7.230 Wohnungen gefördert. Diese teilen sich auf in 6.085 neu gebaute Mietwohnungen, 144 im Gebäudebestand neu geschaffene Mietwohnungen, 612 Wohnheimplätze in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie 389 Wohnheimplätze für Studierende. Die Programmmittel wurden dabei mit 96,4% nahezu vollständig ausgeschöpft. Die nach wie vor guten Förderkonditionen trugen zu der positiven Gesamtentwicklung bei. Im Jahr 2017 wurden Tilgungsnachlässe in Höhe von rund 177 Mio. € (2016: 223 Mio. €) im Mietwohnungsneubau bewilligt. Neubau Eigentumsmaßnahmen – programmgemäße Entwicklung Mit rund 19 Mio. € wurden 178 Eigenheime und Eigentumswohnungen gefördert (2016: 24 Mio. €; 229 Eigenheime und Eigentumswohnungen). Die Förderrichtlinien sahen vor, den Neubau von selbst genutztem Wohneigentum nur in Kommunen mit hohem oder überdurchschnittlichem Bedarf zu fördern. Die Programmnutzung ist erneut rückläufig und beträgt rund 21 Prozent (2016: 27%).