Modernisierung im Wohnungsbestand NRW (2012)

NRW.BANK-Auswertung des SOEP für NRW (2012). Inhaltsübersicht der mit Download-Link

Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen sind heute eine große Stütze der Bauwirtschaft. Während das Auftragsvolumen im Bauhauptgewerbe seit Jahren sinkt, sind es die Betriebe des Ausbaugewerbes, deren Auftragsvolumen in den vergangenen Jahren gestiegen ist. Modernisierungsmaßnahmen werden überwiegend nicht in der amtlichen Statistik erfasst, da sie in der Regel ohne eine Baugenehmigung auskommen.

Während die meisten Wohnungsunternehmen regelmäßig in die Instandhaltung und die Modernisierung ihrer Bestände investieren und darüber berichten, liegen kaum verlässliche Daten zum Modernisierungsverhalten der selbstnutzenden Eigentümer und der privaten Einzeleigentümer von Mietwohnungen vor. Auch ist der Umfang, in dem Mieterhaushalte von sich aus Modernisierungsmaßnahmen umsetzen, kaum belegt.

Die vorliegende Publikation der Wohnungsmarktbeobachtung NRW versucht, mit Hilfe von Daten aus der wohnungswirtschaftlichen Befragung der NRW.BANK und des Sozioökonomischen Panels (SOEP) des DIW einige dieser Lücken zu schließen und vermittelt einen Einblick in die Modernisierungstätigkeiten der Mieter und selbstnutzenden Eigentümer in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2010.

Die Veröffentlichung kann auf der Website der NRW.BANK heruntergeladen werden.


Materialien