Atlas Wohnen NRW 2010

Studie von InWIS im Auftrag von Evonik Wohnen. Kurzfassung mit Link zum Download

 

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Evonik Wohnen GmbH hat InWIS Forschung und Beratung GmbH den Atlas Wohnen NRW herausgebracht.

Die Veröffentlichung ist natürlich auch eine Imagebroschüre für die beiden Herausgeber. Für uns Wohnungsmarktbeobachter ist der Atlas aber deshalb sehr hilfreich, weil er keine Momentaufnahme ist, sondern einen guten und umfassenden Überblick (88 Seiten) über wichtige Strukturen und langfristige Trends auf den nordrhein-westfälischen Wohnungsmärkten gibt.

Die Karten sind trotz PDF-verursachte Pixeligkeit gut lesbar, die Texte verständlich und "knackig" geschrieben. Datenbasis sind zu einem großen Teil die Statistiken des IT.NRW bzw. die Wohnungsmarktindikatoren, die auch die NRW.BANK und die kommunalen Beobachtungssysteme nutzen. Dadurch eignet sich der Atlas sehr gut als Nachschlagewerk zur Einordnung der aktuellen lokalen Beobachtungsergebnisse in die übergeordneten Strukturen und Entwicklungen. Besonders interessant sind die umfangreichen Auswertungen von Daten einer großen Online-Immobilienplattform*. Da diese Daten sonst nicht oder nur gegen Bezahlung verfügbar sind, bieten sich hier eine ganze Reihe interessanter neuer Erkenntnisse.  

Fazit: sollte sich jeder Wohnungsmarktbeobachter aus NRW heruntergeladen haben. Hier der Link:
http://www.inwis.de/pdf/atlaswohnennrw2010/Atlas-Wohnen-NRW_2010_Download.pdf

 

Ulrich Kraus, NRW.BANK

 

*nur zur Ergänzung: es gibt andere Anbieter ähnlicher Datenbanken (die z.B. die NRW.BANK nutzt). 


Materialien