Unter-AG "Zensusdaten für die Wohnungsmarktbeobachtung" am 11.1.2012

Ergebnisse und Materialien aus der Arbeit der Unter-AG der AG Methoden

Wo und wann?

Düsseldorf
11.01.2012 10:00
bis
11.01.2012 14:00

Dokumentation

Die Arbeitsgruppe einigt sich auf folgende Ziele:

  1. Zusammenstellung eines „Wunschzettels“ an IT.NRW, welche Auswertun-gen/Tabellen standardmäßig (Online, in der Landesdatenbank) etc. zur Verfügung gestellt werden sollen, und zwar als landesweite Auswertung wie auch als „Standardprodukt“ für Kommunen ohne abgeschottete Statistikstelle, die für ihre kleinräumige Gliederung kleinräumig aggregierte Daten bekommen möchten (das war das ursprüngliche Ziel der AG).
  2. Entwicklung von Empfehlungen/ Auswertungsmöglichkeiten für die Städte, die eine abgeschottete Statistikstelle haben und die Auswertungen selbst machen können, inkl. der Möglichkeiten, eine Gebäudedatei aufzubauen.
  3. Entwicklung eines „Wunschzettels“ für Sonderauswertungen des IT.NRW auf Landesebene (z.B. landesweite Leerstandsdaten etc.)

Beim Treffen wurden die gewünschten Analysen und Auswertungen diskutiert und "Hausaufgaben" festgelegt sowie beschlossen, noch einen Abstimmungstermin mit IT.NRW zu vereinbaren. Die Ergebnisse wurden in der nächsten AG Methoden am 14. März vorgestellt und diskutiert. Die daraus erarbeitete "Wunschliste" für Auswertungen aus dem Zensus wurde an IT.NRW weitergeleitet. IT.NRW will das Papier im statist. Arbeitskreis der Länder vorstellen, der das Auswertungsprogramm für die Zensudaten erarbeitet.


Das Protokoll wird an die Unter-AG-Teilnehmer verschickt.

 

Hier finden sich noch einige Materialien:
 

 

 


Teilnehmer

Interessierte aus der AG Methoden

Ansprechpartner


Termin übernehmen

abgelegt unter: