Umzugs-/Wanderungsmobilität und ihre Wirkung auf die Wohnungsmärkte. 8. Treffen des Forums KomWoB NRW

Veranstaltungsdokumentation vom 2. Februar 2020 in Bochum

Wo und wann?

Rathaus der Stadt Bochum
11.02.2020 09:30
bis
11.02.2020 14:00

Schwerpunkt des Programms bildete der Themenkomplex Umzugsmobilität und (Binnen-)Wanderungen.

  • Das Projekt Umzugsmobiltät und ihre Wirkung auf die Wohnungsmärkte ("Sickerstudie") ist ein Forschungsprojekt des BBSR, das Um- und Fortzüge und die dadurch ausgelösten Umzugsketten  in ausgewählten Stadtregionen untersucht. Auftragnehmer sind die Büros Quaestion (Bernd Faller) und das IRI, für das Herr Dr. Busch erste Ergebnisse präsentiert
  • Frank Osterhage stellte die Studie Vom Kommen, Gehen und Bleiben vor, einer bundesweiten Untersuchung zu Wanderungsmustern, -motiven und Wohnstandortentscheidungen vor, die das ILS zusammen mit dem Thünen-Institut im Auftrag von BBSR und Bundeslandwirtschaftsministerium in den nächsten Jahren bearbeitet. Im Mittelpunkt stand die - bereits erfolgte - Analyse des bundesweiten Wanderungsgeschehens sowie Forschungsfragen und Methodik der nächsten Arbeitsschritte. Schwerpunktmäßig sollen die Situation in den ländlichen Räumen angesichts der Abwanderung in die "Schwarmstädte" und andere Großstadtregionen untersucht werden.

Darüber hinaus stellte die Stadt Bochum Ansatz und Projekte der Bochumer Wohnungsbauoffensive vor: Ausgehend vom Handlungskonzept Wohnen hat sich die Stadt im Wohnbauflächenprogramm Ziele zur Entwicklung von Neubau- und Bestandsflächen gegeben, die sich z.T. schon in der Umsetzung befinden

 

 


Teilnehmer

Kreise und Kommunen aus NRW

Ansprechpartner


Materialien

IRI: Umzugsmobilität und ihre Wirkung auf lokale Wohnungsmärkte Beitrag zur AG KomWoB NRW am 2. Februar 2011 (PDF-Datei)
ILS: Vom Kommen, Gehen und Bleiben Beitrag zur AG KomWoB NRW am 2. Februar 2011 (PDF-Datei)
Stadt Bochum: Wohnbauoffensive Beitrag zur AG KomWoB NRW am 2. Februar 2011 (PDF-Datei)

Termin übernehmen


Artikelaktionen