Workshop Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland (2010)

Dokumentation der BBSR-Veranstaltung in Hannover

Wo und wann?

Hannover (NBank)
08.11.2010 09:30
bis
08.11.2010 16:00

 

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn und die Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank veranstalteten im Rahme des Froum KomWoB einen Workshop „Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland – Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse“.

Die Veranstaltung richtete sich insbesondere an kleinere Städte und Gemeinden, Landkreise und Planungsverbände, um diese über das Konzept der kommunalen und regionalen Wohnungsmarktbeobachtung zu informieren und sie dabei zu unterstützen, ein solches System aufzubauen.

Programm

Das Programm (hier als PDF-Datei) teilte sich in zwei Blöcke:

Der Vormittag gab in Impulsreferaten einen Überblick über die möglichen Konzepte der Wohnungsmarktbeobachtung, die bisherigen kommunalen Erfahrungen und Erkenntnisse sowie Themen, die die Wohnungsmärkte derzeit bestimmen.

Am Nachmittag standen Dialog und Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Gemeinsam wurde diskutiert,

  • wie man Wohnungsmarktbeobachtung aufbauen und organisieren kann,
  • welche Rolle die Kooperation mit Nachbargemeinden, der Region sowie den Akteuren des Wohnungsmarkts spielt und
  • wie sich die Analyse-Ergebnisse für das kommunale und regionale Handeln nutzen lassen.

Mit dieser Veranstaltung sollte sowohl ein Einstieg in das Thema „Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung“ bieten als auch die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme und des Erfahrungsaustausches.

Dokumentation

 

Hier finden Sie eine Dokumentation der wichtigsten Aussagen und Diskussionspunkten

Hier finden Sie die Folien zu den einzelnen Vorträgen:

 

 


Teilnehmer

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter aus Wohnungsämtern, Stadtplanungsämtern, Stadtentwicklungsämtern, statistischen Ämtern sowie Regional- und Planungsverbänden. Im Fokus stehen insbesondere Kreise, kleinere Städte und Gemeinden. Bitte machen Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen auf diesen Workshop aufmerksam. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ansprechpartner


Termin übernehmen

abgelegt unter: