Bielefelder Wohnungsmarktbericht 2014

Die Nachfrage am Bielefelder Wohnungsmarkt ist aktuell in fast allen Marktsegmenten größer als das Angebot. 2013 wurden doppelt so viele Wohneinheiten genehmigt wie in den Vorjahren. Der neue Bielefelder Wohnungsmarktbericht 2014 liefert die Fakten…

Die Stadt Bielefeld dokumentiert seit über zehn Jahren die Entwicklung des lokalen Wohnungsmarktes. Neben jährlichen umfassenden Wohnungsmarktberichten ergänzen auch regelmäßige Befragungen der örtlichen Akteure dieses Monitoring. Die Ergebnisse werden jeweils im Frühjahr im Wohnungsmarktbarometer veröffentlicht.

Der neue Wohnungsmarktbericht 2014 zeigt die aktuelle Dynamik am Bielefelder Wohnungsmarkt deutlich auf. Es werden doppelt so viele Wohneinheiten genehmigt wie in den Vorjahren. Die Zahl der genehmigten Eigentumswohnungen ist sogar mehr als dreimal so hoch, während die Zahl der neuen Eigenheime stagniert. Ursache ist die zunehmende Flucht ins Betongold im Zusammenspiel mit dem stabilen Trend zum innerstädtischen Wohnen.

Der diesjährige Schwerpunkt analysiert Mieten am freien Markt im Vergleich zum öffentlich geförderten Segment auf der Ebene der Stadtbezirke.

Der Wohnungsmarktbericht ist neu strukturiert und gliedert sich jetzt durchgängig nach Angebot und Nachfrage. Im Kapitel 5 sind die wohnungsmarktrelevanten Kennzahlen für alle Stadtbezirke dargestellt.

Wie in den Vorjahren wurde der Bericht im Vorfeld mit wichtigen Marktakteuren (Haus & Grund, Mieterbund, Maklerverband, Wohnungswirtschaft, Kreditwirtschaft, Gutachterausschuss) diskutiert und abgestimmt.

Bielefeld ist eine von rund 30 Städten aus NRW, die den lokalen Wohnungsmarkt regelmäßig dokumentieren. Die Stadt ist außerdem Mitglied im Forum Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung Forum KomWoB der NRW.BANK.

Zielgruppen der Wohnungsmarktbeobachtung sind kommunale Entscheidungsträger und Gremien, potentielle Investoren, Architekten und Stadtplaner, Wohnungsunternehmen, Eigentümer- und Mieterverbände sowie die verschiedenen Fachdezernate innerhalb der Stadtverwaltung.


abgelegt unter: