Wohnbericht 2013 in "Leichter Sprache"

Zusätzlich zum verkürzten Wohnbericht 2013 der Stadt Duisburg erscheint erstmals eine Darstellung in „Leichter Sprache“.

Zusätzlich zum verkürzten Wohnbericht 2013 der Stadt Duisburg erscheint erstmals eine Darstellung in „Leichter Sprache“. Die „Leichte Sprache“ erleichtert Menschen mit Lernschwierigkeiten den Zugang zu Informationen und trägt den Anforderungen an die UN-Behindertenkonvention Rechnung. Von der „Leichten Sprache“ profitieren letztlich alle Menschen, auch die, deren Muttersprache nicht deutsch ist oder nicht besonders gut lesen können.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde von der „LebensRäume - Für Menschen in Duisburg gGmbH“ und dem Amt für Soziales und Wohnen erarbeitet und darf Nachahmer ausdrücklich inspirieren.