Sozialbericht 2010 für Freiburg i.B.

Inhaltsangabe und Download-Link

Der Freiburger Sozialbericht stellt anhand von ausgewählten Indikatoren und Kennzahlen Informationen zur sozialen Lage von Personen und Haushalten in der Stadt Freiburg bereit. Damit ist er zwar kein Wohnungsmarktbericht, gibt aber einen guten Überblick zumindest über einige Trends der Nachfrageseite.

Der Bericht versteht sich in diesem Sinne als DatenReport, dessen wesentliche Berichtsinhalte aus Zahlen, Anteilswerten und Quoten bestehen. Soweit verfügbar sind sie auch kleinräumig auf das Stadtgebiet gegliedert und aufbereitet.
Wesentliche Grundlage und Orientierung für den DatenReport bildet das theoretische Indikatorenkonzept „Freiburger Sozialbericht - Basiskonzept für ein Freiburger Sozial-Monitoring“, das im Auftrag der Stadt Freiburg von Prof. Dr. Berthold Dietz von der Evangelischen Hochschule entwickelt wurde.

Der DatenReport umfasst 5 Schwerpunktbereiche mit insgesamt 109 Kennzahlen, die jeweils für sich einen eigenen Berichtsteil darstellen. Die Schwerpunkte sind:

  • Bevölkerung und Haushalte
  • Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit
  • Leistungen der Grundsicherung - SGB II (Hartz IV)
  • Leistungen nach SGB IX (Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter etc.)
  • Situation von Familien, Kindern und Jugendlichen

Im Berichtsteil „Freiburg im Jahr 2025“, werden wesentliche Kennzahlen der zukünftigen Entwicklung der Freiburger Bevölkerung dargestellt.

Download über diesen Link:
http://www.freiburg.de/servlet/PB/show/1246962_l1/statistik_veroeffentlichungen_sozialbericht_2011-NIEDRIG.pdf

 

 


Materialien