Stadt-Umland-Wanderung Freiburg 2007

Erstmals seit 37 Jahren sind in Freiburg im Jahr 2006 wieder mehr Personen aus den beiden Nachbarlandkreisen zugewandert (+44) als abgewandert. Zuletzt verzeichnete die Stadt im Jahr 1968 gegenüber ihrem Umland einen Wanderungsgewinn.

Ab 1969 gab es in Folge Wanderungsverluste. Die Entwicklung der Zu- und Wegzüge Freiburgs gegenüber dem Umland war nicht konstant. In den 90er Jahren sind pro Jahr ca. 650 Personen mehr aus Freiburg in die beiden Landkreise weggezogen als umgekehrt von dort nach Freiburg zugezogen sind. Besonders hoch war der Verlust im Jahr 1997, in dem sich 906 Personen mehr abgemeldet als angemeldet haben. Nachdem der Mietwohnungsmarkt in dieser Zeit sehr angespannt war, hat er sich in den
darauf folgenden Jahren durch die rege Bautätigkeit in den Neubaugebieten Rieselfeld und Vauban deutlich entspannt. Die Wanderungsverluste gegenüber dem Umland sind zurückgegangen, lediglich das Jahr 2002 bildet hier eine Ausnahme. In diesem Jahr haben sich zwei nachfolgend beschriebene Entwicklungen überlagert.

Für weitergehende Informationen klicken Sie bitte auf das Dokument zum Download.