Wohnungsmarktbericht Krefeld 2012

Kurzfassung mit PDF-Datei

Der Anteil der Altersgruppe 75 – 85 Jahre erhöht sich von 14.246 Personen im Jahr 2002 um 3.192 auf 17.438 Personen im Jahr 2011. Die Altersgruppe 85 Jahre und älter nimmt um 1.662 Personen von 4.657 im Jahr 2002 auf 6.319 Personen im Jahr 2011 zu. Nach der Bevölkerungsprognose des Statistischen Landesamtes IT.NRW steigen die Zahlen in allen Altersgruppen ab 55 Jahre von 2011 bis 2030 weiter an. Die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum wird im Rahmen des demografischen Wandels immer wichtiger. Auch die Wohnungsmarktexperten erwarten eine große Nachfrage an Angeboten nach barrierefreien Wohnungen und Servicewohnen für Senioren.


Im Jahr 2012 hat trotz des Rückgangs der Kauffälle der Flächen- und Geldumsatz zugenommen. Die Preise für Wohneigentum sind nach LBS-Daten in Krefeld 2012 gegenüber dem Vorjahr im Neubaumarkt sowie im Gebrauchtwohnungsmarkt für freistehende Eigenheime und für
Reiheneigenheime gestiegen. Die Zinsen für Wohnungsbaukredite an private Haushalte sind im Mai 2012 wieder gefallen und erreichen den niedrigsten Stand seit 2003.


Der Wohnungsbestand hat sich im Jahre 2012 mit 193 zusätzlichen neuen Wohnungen auf 122.500 Wohnungen erhöht. Die Wohnungsbautätigkeit ist in Krefeld im Jahr 2012 von 1,6 Wohnungen je 1.000 Bestandswohnungen auf 2,3 Wohnungen gestiegen. Erneut rückläufig ist im Jahr 2011 der Bestand an Sozialwohnungen. Er beträgt im Mietwohnungsbereich nur noch 6.675 Sozialwohnungen.

Die Gesamteinwohnerzahl Krefelds hat sich im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr um 729 auf 239.575 Einwohner verringert. Die Zahl der Haushalte dagegen ist in 2012 um 968 auf 117.537 Haushalte gestiegen. Krefeld hat 2011 gegenüber Düsseldorf, Duisburg, den Kreisen Kleve, Wesel und Neuss einen positiven Wanderungssaldo.
Die Mietstatistiken weisen auf steigende Mietpreise hin. Auch die Auswertung der Zeitungsanalyse ergibt einen höheren Mietwert. Danachbeträgt die durchschnittliche Miete aller Wohnungen (ohne Häuser) 5,81Euro pro m² im Jahr 2012 (Vorjahr: 5,58 Euro).
Die Wohnungsmarktexperten halten den Krefelder Wohnungsmarkt zwar für angespannter als ein Jahr zuvor, jedoch immer noch für ausgewogen.