Wohnungsmarktbarometer Witten 2012

 Der Ausschuss für Soziales, Wohnen und Integration hat am 20. Februar das so genannte Wohnungsmarktbarometer 2012 beschlossen. „Es ist ein Stimmungsbarometer, das u.a. eine Einschätzung der derzeitigen und zukünftigen Marktlage in den Bereichen Eigentums-, Mietwohnungs- und Bestandwohnungen beschreibt", erläutert Uwe Andresen, Leiter der Abteilung Wohnen im städtischen Amt für Wohnen und Soziales, die Aussagekraft des Instruments.
Das Wohnungsmarktbarometer ist Ergebnis einer Wohnungsmarktbefragung, die die Stadt Witten Mitte 2012 initiiert hatte. Neben der aktuellen Marktlage wurden dabei auch die Entwicklung der Nachfrage, des Investitionsklimas und ausgewählte Probleme im Bereich Bestandswohnungen hinterfragt. An der Fragebogenaktion haben sich lokale Akteure des Wittener Wohnungsmarktes beteiligt und damit die Gelegenheit genutzt, ihre Einschätzungen zu ausgewählten Fragestellungen wohnungswirtschaftlicher Themen mitzuteilen.
Das Wohnungsmarktbarometer kann nun wichtige Hilfestellungen für wohnungspolitische und wohnungswirtschaftliche Entscheidungen der Stadt und auch der Wohnungswirtschaft geben. 2014 soll das Barometer erneut erstellt werden. Die regelmäßige Neuauflage soll auch in Zukunft frühzeitig Entwicklungen auf dem Wittener Wohnungsmarkt aufzeigen und für entsprechende Maßnahmen der Stadt Witten die entsprechenden Hinweise und Begründungen liefern.


Materialien