2. Fachtagung RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr (2012)

Vorstellung und Diskussion des 2. Regionalen Wohnungsmarktberichtes der AG Wohnungsmarkt Ruhr im Juli 2012

Wo und wann?

Gelsenkirchen
03.07.2012 14:00
bis
03.07.2012 17:00

Wohnungsmärkte enden nicht an kommunalen Grenzen. Daher haben die Städte Duisburg, Ober­hausen, Bottrop, Mülheim an der Ruhr, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Hagen, Dortmund und Hamm sowie die Kreise Wesel, Recklinghausen, Ennepe-Ruhr und Unna ge­meinsam mit der Wohnungsmarktbeobachtung der NRW.BANK die Wohnungs­marktsituation in der Metropole Ruhr aufgearbeitet und analysiert. Als Er­geb­nis liegt der Zweite Regionale Wohnungsmarktbericht vor, der anschaulich darstellt, dass der Wohnungs­markt vielfältig und in seinen Teilmärkten äußerst dif­ferenziert ist.

Im Rahmen der regionalen Zusammenarbeit ist zu­dem der Wunsch ge­wachsen, gemeinsam den Wohnungsmarkt Ruhr zu ent­wickeln und eine Perspektive zu erarbeiten.

Auf einer Veranstaltung aller elf Städte und vier Kreise wurden die wichtigsten Ergebnisse aus dem "Zweiten Regionalen Wohnungsmarktbericht" vorgestellt und über die Perspektiven des Wohnungsmarktes Ruhr diskutiert.

 


Teilnehmer

Kommunal- und Kreisverwaltungen, Wohnungswirtschaft, Politik

Ansprechpartner


Materialien

Programm der Fachtagung Hier können Sie sich das Programm zur Fachtagung mit Angabe aller Referenten als PDF-Datei herunterladen.
Michael von der Mühlen (Gelsenkirchen) Perspektive Wohnungsmarkt Ruhr. Der 2. Regionale Wohnungsmarktbericht
Dr. Dieter Kraemer (WIR, VBW Bochum) Einschätzungen zum Prozess und zum Wohnungsmarkt Ruhr
Martin Tönnes (RVR) Wohnen im Kontext des Regionalplans Ruhr
Manfred Boshuven (Hamminkeln) Wohnen in der Region. Sichtweise einer kreisangehörigen Kommune

Termin übernehmen

abgelegt unter: