Workshop "Herausforderung Bestandsentwicklung" (2013)

Fachveranstaltung zu den Themen Quartiersentwicklung, Bestandsanpassung, Wohnungsleerstände, Problemimmobilien und Ansprache von Einzeleigentümern am 9. April 2013 in Unna

Wo und wann?

Unna
09.04.2013 13:00
bis
09.04.2013 17:15

Herausforderung Bestandsentwicklung als Baustein der Perspektive Wohnungsmarkt Ruhr

Die elf kreisfreien Städte und die vier Kreise des Ruhrgebiets haben im Juli 2012 den „Zweiten Regionalen Wohnungsmarktbericht Ruhr“ vorgelegt. Das Projekt „Perspektive Wohnungsmarkt Ruhr“ knüpft an diese Zusammenarbeit an.

Gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr und mit Unterstützung der NRW.BANK entwickeln die Kreise und Städte Bausteine einer wohnungspolitischen Handlungsstrategie für die Städteregion Ruhr. Diese Strategie soll die wesentlichen wohnungspolitischen Herausforderungen in der Region zusammenfassen und Handlungsansätze für die Kommunen, aber auch für die Regionalplanung und für das Land aufzeigen.

Dabei stehen die Themenfelder

  • Bestandsentwicklung,
  • Wohnbauflächenentwicklung und
  • Datengrundlagen

im Vordergrund.

Die Herausforderung Bestandsentwicklung war Thema einer Veranstaltung am 09.04.2013 in Unna. Gemeinsam mit Vertretern aus Wohnungsunternehmen, Haus- und Grundeigentümervereinen, Mietervereinen, Kreditwirtschaft und Wissenschaft hat die Arbeitsgruppe Regionale Wohnungsmarktbeobachtung insbesondere die Aspekte der Quartiersentwicklung, der Bestandsanpassung, der Ansprache von Einzeleigentümern sowie von Wohnungsleerständen und Problemimmobilien diskutiert.


Kontakt

Jutta Pauels
Email: jutta.pauels@kreis-unna.de
Tel.: 02302/27-1361

Ansprechpartner


Termin übernehmen

abgelegt unter: