Bund

Überblick über die Aktivitäten des Bundes in der Wohnungsmarktbeobachtung

Aktivitäten

Auf Bundesebene analysiert, forscht und informiert das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) über die Entwicklungen auf den Wohnungs- und Immobilienmärkten. Die Aktivitäten und das Informationsangebot des BBSR im Bereich Wohnungsmarktbeobachtung erstrecken sich auf verschiedene Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung eigener empirischer Forschungsarbeiten zu speziellen sektoralen und räumlichen Fragen der Wohnungsmarktentwicklung, z.B.
    • Neubautätigkeit, zukünftiger Neubaubedarf, Wohnungsmarktprognose
    • Wohnungsbestandsentwicklung einschl. Leerstandsuntersuchung
    • Mieten- und Immobilienpreisanalysen inkl. Nebenkosten
    • Wohnungsversorgung der Haushalte, Wohnungsbelegung
    • Wohnungsmarktbezogene Wanderungen
  • Weiterentwicklung eines regionalisierten Wohnungs- und Gewerbeimmobilienmarktbeobachtungssystems
  • Durchführung eigener methodischer und analytischer Grundlagenarbeiten zur Abgrenzung bundesweiter Wohnungsmarktregionen, Wohnungsmarktregionstypisierung, Erschließung neuer Datenquellen für die Marktbeobachtung etc.
  • Durchführung und Betreuung von Ressortforschungsvorhaben, ExWoSt-Projekten und Mitarbeit an Förderprogrammen (Stadtumbau Ost/West u.a.) sowie Wettbewerben für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Bereich Wohnungswesen
  • Beratung des BMUB zu aktuellen Entwicklungen am Wohnungsmarkt und wohnungspolitischen Fragen
  • Aufbau von speziellen Informationsangeboten zum Wohnungswesen (z.B. Mietspiegeldatenbank)

 

Einer der aktuellen Aufgaben- und Tätigkeitsschwerpunkte ist der Aufbau und die Weiterentwicklung eines regionalisierten Wohnungsmarktbeobachtungssystems, das sich an dem bewährten Informationsangebot der Laufenden Raumbeobachtung (LRB) des BBSR auf der Kreisebene orientiert. Zusätzlich zu den wohnungsmarktrelevanten Standardindikatoren aus der LRB werden weitere, für die Wohnungsmarktentwicklung bedeutsame Indikatoren in das Wohnungsmarktbeobachtungssystem übernommen und nach Möglichkeit regionalisiert. Ziel des Beobachtungssystems des BBSR ist, Entwicklungen am Wohnungsmarkt aus einer bundesweiten Perspektive und in Ergänzung zu dem Informationsangebot vieler Bundesländer, Regionen und Kommunen zu beobachten und darzustellen. Dabei richtet sich der Blick vor allem auf die Identifizierung großräumiger und regionaler Entwicklungstrends - als Informationen für die Wohnungspolitik des Bundes, die Wohnungsmarktforschung und verschiedene Akteure des Wohnungsmarktes.

Weitere Institutionen auf Bundesebene, die eine Wohnungsmarktbeobachtung betreiben oder Daten dafür bereitstellen, sind

Beide Institutionen gehören auch dem Bundesarbeitskreis an.

 

Termine

Statistiktage 2017: Wohnen in Deutschland

28.07.2017 - 29.07.2017

Veranstaltung an der Universität Bamberg


Veröffentlichungen

Aktuellste Veröffentlichung:

Der Markt für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland

Zusammenfassung mit Download-Link


Aktuelle Mietenentwicklung und ortsübliche Vergleichsmiete

Zusammenfassung mit Link zum PDF-Download


Kommunale Konzepte: Wohnen

Ergebnisse des ExWost-Projekts (2010). Kurzfassung mit PDF-Datei


Wohnungsmarktprognose 2025 des BBSR

BBSR-Berichte KOMPAKT 01/2010.: BBSR, Bonn 2010. Inhaltsüberblick mit Links


LebensRäume. Wohn- und Lebensbedingen aus Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner (2006)

Inhaltsüberblick der BBSR-Publikation aus der innerstädtischen Raumbeobachtung mit Links zur Bestelltung


Kontakt

Matthias Waltersbacher

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat II 11 "Wohnungs- und Immobilienmärkte"

Tel.: 0228 - 99 401 - 2610
Fax: 0228 - 99 401 - 2509

Deichmanns Aue 31-37
53179 Bonn

E-Mail: matthias.waltersbacher@bbr.bund.de

Alexander Schürt

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat II 11 "Wohnungs- und Immobilienmärkte"

Tel.: 0228 - 99 401 - 2239
Fax: 0228 - 99 401 - 2509

Deichmanns Aue 31-37
53179 Bonn

E-Mail: alexander.schuert@bbr.bund.de

Herr Schrader leitet die Verbandsstatistik des GdW und erarbeitet den jährlichen Bericht mit den Daten der Mitgliedsunternehmen.

Klaus Schrader

GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen e.V., Statistischer und volkswirtschaftlicher Research

Tel.: +49 30 - 82 403-135
Fax: +49 30 - 82 403-189

Mecklenburgische Straße 57
14197 Berlin

E-Mail: schrader@gdw.de