Leverkusen

Überblick über die Wohnungsmarktbeobachtung der kreisfreien Stadt

Aktivitäten

Leverkusen hat seine kommunale Wohnungsmarktbeobachtung nach Ende des Modellversuchs KomWoB aufgebaut. Im Fachbereich Stadtplanung, Abteilung Generelle Planung/Stadtentwicklung bildet sie eine zentrale Informationsgrundlage für das Handlungsfeld Wohnen. Die Ergebnisse der KomWoB fließen in das städtische Handlungsprogramm Wohnen ein, das regelmäßig aktualisiert wird - zuletzt im Jahr 2013.

Leverkusen ist Mitglied im Forum KomWoB.

Die kommunale Wohnungsmarktbeobachtung besteht aus folgenden Analysebausteinen:

1. Auswertung der Indikatoren aus amtlicher und kommunaler Statistik

2. Wohnungsmarktbarometer

Die Stadt befragt Experten des Leverkusener Wohnungsmarktes zu ihrer Einschätzung der Marktsituation.

3. Angebots- und Preisanalysen

Von 2002 bis 2006 hat die Stadt Wohnungsgesuche und -angebote in Leverkusener Zeitungen untersucht. Dabei wurde die Struktur der angebotenen Wohnungen und die Angebotspreise ausgewertet. 2007 wurde die Zeitungsauswertung ersetzt durch angekaufte Daten aus Online-Immobilienportalen. Regelmäßig wird dabei auch untersucht, welche Anteil des aktuellen Angebots für KdU-Empfänger angemessen ist.

4. Leerstandsanalyse

Mit der Stromzählermethode und der Unterstützung der Stadtwerke werden regelmäßig die Wohnungsleerstände ermittelt.

5. Ergänzende Analysen,
z.B. Wanderungsuntersuchungen, Untersuchung des preiswerten Wohnraums:

Die Statistikstelle der Stadt hat die Wanderungsbewegungen zwischen Leverkusen und seinem Umland sowie die Motive für die Fort- und Zuzüge untersucht. Die schriftliche Befragung aller Haushalte, die im Verlauf eines Jahres aus Leverkusen in die Region verzogen bzw. von dort aus nach Leverkusen zugezogen sind, wurde erstmals 1999 und noch einmal 2005 durchgeführt. Die Studien zeigen die Handlungsmöglichkeiten der Stadt bei der Stabilisierung der Bevölkerungszahl. In 2012 analysierte der Fachbereich Stadtplanung das Angebot an preiswerten Wohnungen, sowohl frei finanzierte als auch geförderte, sowie die Entwicklung der Nachfrageseite. Die Ergebnisse der Analyse sowie Handlungsempfehlungen zur Erhaltung und Sicherung des preiswerten Wohnraums sind anschließend zunächst dem Rat zum Beschluss vorgelegt worden und sich danach ins Handlungsprogramm Wohnen eingepflegt worden.  

Alle Ergebnisse der Wohnungsmarktbeobachtung werden im jährlichen Wohnungsmarktbericht zusammengefasst. 
 

Kommunikationsstrategie

Um den Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit den örtlichen Marktakteuren zu verstetigen und die Ergebnisse der Marktbeobachtung zu diskutieren, führt die Stadt regelmäßig Arbeitsgruppen, Workshops oder Fachtagungen zu wohnungspolitischen Themen durch. 

 

 

Veröffentlichungen

Aktuellste Veröffentlichung:

Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2018/2019

Zusammenfassung und PDF-Download


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2017

Zusammenfassung und PDF-Download


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2014

Inhaltsüberblick, Zusammenfassung und Download


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2012

Zusammenfassung mit PDF-Datei


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2011

Kurzfassung mit PDF-Datei


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2009

Zusammenfassung und PDF-Datei der Langfassung


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2008

Kurzfassung mit PDF-Datei


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2007

Kurzfassung mit PDF-Datei der Langfassung


Wohnungsmarktbericht Leverkusen 2006

Zusammenfassung mit Langfassung als PDF-Datei


Wanderungsuntersuchungen Leverkusen (2005, 1999)

Inhaltsangabe der kommunalen Publikationen


Kontakt

Agnes Jersch

Stadt Leverkusen

Fachbereich Stadtplanung

Tel.: 0214 / 406 6125
Fax: 0214 / 406 6102

Hauptstr. 101 (Elberfelder Haus)
51373 Leverkusen

E-Mail: agnes.jersch@stadt.leverkusen.de