Veranstaltungsbericht Fachforum "Wunsch und Wirklichkeit für das Leben im Alter"

Chancen und Möglichkeiten quartiersnaher Versorgungskonzepte in Dortmund und anderen Städten

 

Eine altersgerechte Stadtentwicklung gewinnt vor dem Hintergrund des
demographischen Alterungsprozesses immer mehr an Bedeutung. Viele
ältere Menschen wünschen sich, lange in ihrer Wohnung oder dem gewohnten
Umfeld wohnen zu können und möglichst selbstständig und selbstbestimmt
zu leben. Aus diesem Grund haben die Dortmunder Gesellschaft für
Wohnen mbH (DOGEWO21), das Diakonische Werk Dortmund und Lünen
gGmbH und der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. am 13. Oktober
2011 zu der Veranstaltung „Wunsch und Wirklichkeit für das Leben im Alter –
Chancen und Möglichkeiten quartiersnaher Versorgungskonzepte in Dortmund
und anderen Städten“ eingeladen. Ziel war es, eine Diskussion über
quartiersnahe Versorgungskonzepte und -modelle für ältere und hilfebedürftige
Menschen anzustoßen, die Chancen und Hemmnisse bei der Erarbeitung
und Umsetzung solcher Konzepte verdeutlicht, um dem Wunsch für ein
selbstständiges und selbstbestimmtes Leben im Alter gerecht zu werden.
Moderiert wurde die Veranstaltung von Susanne Tyll aus Krefeld.

Der Veranstaltungsbericht wurde Ende Januar 2012 veröffentlicht und ist als pdf-Dokument verfügbar.