KVR: Entwicklung einer kontinuierlichen Wohnungsmarktbeobachtung im KVR-Gebiet. Gutachten

Gutachten zum Stand und Handlungsbedarf der Wohnungsmarktbeobachtung im Ruhrgebiet

KVR (Kommunalverband Ruhrgebiet; Hg.): Entwicklung einer kontinuierlichen Wohnungsmarktbeobachtung im KVR-Gebiet. Gutachten.
Dortmund/Essen 1996

Bearbeiter: Sabine Weck & Prof. Volker Kreibich, Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund.

 

Das Gutachten erhält eine umfassende Bestandsaufnahme, welche Ansätze die Städte im Verbandsgebiet zur kommunalen Wohnungsmarktanalyse verfolgen und lotet die Möglichkeiten aus, eine kontinuierliche Beobachtung zu installieren. Das Gutachten sollte die Einrichtung eines kommunal-regionalen Beobachtungssystems beim KVR vorbereiten.

Als dieses Vorhaben scheiterte, entwickelte sich auf Basis der Vorarbeiten und persönlichen Kontakte der Modellversuch Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung bei der Wohnungsbauförderungsanstalt NRW.

Die Idee einer regionalen Wohnungsmarktbeobachtung wurde zehn Jahre später doch noch verwirklicht, allerdings nicht beim KVR bzw. RVR, sondern als Projekt der Städteregion Ruhr, einer losen Kooperation der Kommunen im RVR-Gebiet.