RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr

Arbeitsgruppe Regionale Wohnungsmarktbeobachtung für den Wohnungsmarkt Ruhr: Duisburg, Oberhausen, Mülheim an der Ruhr, Bottrop, Gelsenkirchen, Essen, Herne, Bochum, Dortmund, Hagen, Hamm, Kreis Wesel, Kreis Recklinghausen, Kreis Unna, Ennepe-Ruhr-Kreis

Aktivitäten

Ausgangssituation

Seit 2007 engagiert sich die Wohnungsmarktbeobachtung der NRW.BANK im Projekt „Regionale Wohnungsmarktbeobachtung in der Städteregion Ruhr“, das einen Teilbereich des Masterplanprozesses der Städteregion Ruhr darstellt. Der regionale Austausch und die Zusammenarbeit sind daher fester Bestandteil der Gesprächs- und Planungskultur dieser Region.

Der 1. Regionale Wohnungsmarktbericht: Auf dem richtigen Weg?

Im Rahmen des Projektes erschien Anfang 2009 der Erste Regionale Wohnungsmarktbericht der Städteregion Ruhr. Er wurde gemeinsam von den elf Städten Duisburg, Oberhausen, Mülheim an der Ruhr, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Hagen, Dortmund und Hamm und mit Unterstützung der damaligen Wfa (heute Bereich Wohnraumförderung der NRW.BANK) erarbeitet. Er verdeutlicht einerseits, dass es innerhalb der Städteregion viele Gemeinsamkeiten gibt, wie etwa eine nachlassende Bauintensität und einen Rückgang der preisgebundenen Wohnungsbestände. Andererseits werden Unterschiede erkennbar, die nicht nur siedlungsstrukturell zu erklären sind, sondern auch auf unterschiedliche kommunale Strategien zurückzuführen sind.

Im Rahmen einer Bilanzveranstaltung, der Fachtagung "Wohnen in der Städteregion Ruhr. Erster Regionaler Wohnungsmarktbericht" im April 2009, wurden die Arbeitsergebnisse einem breiteren Publikum vorgestellt und durch Beiträge verschiedener Fachleute reflektiert. Es galt, die während der Arbeit am Wohnungsmarktbericht aufgekommenen Fragestellungen zu diskutieren: Wird die regionale Wohnungsmarktsituation treffend beschrieben? Welche sind die wichtigen Themen der Zukunft? Gibt es Themenfelder, die zukünftig näher betrachtet werden sollten?

In Bezug auf näher zu betrachtende Themenfelder hat sich die Arbeitsgruppe Regionale Wohnungsmarktbeobachtung dazu entschlossen, neben den Wohnungsmarktberichten in unregelmäßigen Abständen Strategiepapiere zu aktuellen wohnungsmarktrelevanten Fragen zu veröffentlichen.

Der 2. Regionale Wohnungsmarktbericht: Weitere Verstetigung und Vernetzung

Zu Beginn des Jahres 2012 ist der Zweite Regionale Wohnungsmarktbericht erschienen. Er reflektiert nicht nur die Ergebnisse des ersten gemeinsamen Berichtes, sondern bindet die in den Planungsbereich des neu aufzustellenden Regionalplans Ruhr fallenden Kreise Wesel, Recklinghausen, Unna und Ennepe-Ruhr mit ein. Des Weiteren konnte ein aktiver Dialog mit den in der Kooperation "WIR - Wohnen im Revier" vertretenen kommunal(nah)en Wohnungsunternehmen angestoßen werden.

Im Juli 2012 fand die zweite Fachtagung mit dem Titel „Perspektive Wohnungsmarkt Ruhr“ statt. Die erneut sehr gut besuchte und erfolgreiche Veranstaltung setzte den Fokus verstärkt auf konkrete Handlungsoptionen, die sich durch den Zweiten Regionalen Wohnungsmarktbericht ergeben (können).

Der 3. Regionale Wohnungsmarktbericht: Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr

Um die aktive und produktive Zusammenarbeit fortzuführen und durch die Vernetzung mit weiteren Wohnungsmarktakteuren zu ergänzen, hat die Arbeitsgruppe Wohnungsmarkt Ruhr die Zusammenarbeit mit dem Rgeionalverband Ruhr (RVR) intensiviert.

Nachdem bislang die Stadt Dortmund für die Erstellung des Regionalen Wohnungsmarktberichts verantwortlich zeichnete, geht die Federführung seit 2013 sukzessive an den RVR über. Durch die erfolgreiche Kooperation konnte im Jahr 2015 der dritte gemeinsame Bericht fertiggestellt werden.

Anders als bei den vorangegangenen Berichten musste sich die AG diesmal auf eine völlig neue Datensituation einstellen. Bedingt durch den Zensus 2011 und dessen Fortschreibungen standen viele Daten zum Zeitpunkt der Texterstellung noch nicht aktualisiert zur Verfügung oder konnten wegen der veränderten Datenbasis nicht in der Zeitreihe dargestellt werden. Dennoch bietet der Bericht wieder einen umfangreichen Überblick über die Wohnungsmarktsituation im gesamten Verbandsgebiet des RVR und bietet eine verlässliche Grundlage für einen weiterführenden fachlichen und politischen Dialog, wie auch im Rahmen der Fachveranstaltung zum Erscheinen des Berichts am 16. November 2015 festgestellt wurde.

Bis zur Aktualisierung wird sich die AG daher nun Teilaspekten widmen, die aus unterschiedlichen Ursachen im dritten Bericht noch nicht behandelt werden konnten.

Informationen

Das Projekt hat eine eigene Internetpräsenz (s. „Links“). Zusätzliche Informationen und Termine rund um den Wohnungsmarkt Ruhr finden Sie auch hier auf wohnungsmarktbeobachtung.de.

Termine

Workshop "Herausforderung Bestandsentwicklung" (2013)

09.04.2013

Fachveranstaltung zu den Themen Quartiersentwicklung, Bestandsanpassung, Wohnungsleerstände, Problemimmobilien und Ansprache von Einzeleigentümern am 9. April 2013 in Unna


2. Fachtagung RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr (2012)

03.07.2012

Vorstellung und Diskussion des 2. Regionalen Wohnungsmarktberichtes der AG Wohnungsmarkt Ruhr im Juli 2012


1. Fachtagung RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr

21.04.2009

Vorstellung und Diskussion des 1. Regionalen Wohnungsmarktberichts der Städteregion Ruhr im April 2009


Veröffentlichungen

Aktuellste Veröffentlichung:

Wohnungsmarkt Ruhr: 3. Regionaler Wohnungsmarktbericht (2015)

Dritter gemeinsam erstellter Wohnungsmarktbericht der elf kreisfreien Städte der Städteregion Ruhr und der vier Kreise Wesel, Recklinghausen, Unna und Ennepe-Ruhr


Perspektive Wohnungsmarkt Ruhr

Perspektivpapier in Ergänzung zu den Wohnungsmarktberichten des Wohnungsmarktes Ruhr


Workshop "Herausforderung Bestandsentwicklung" (2013)

Fachveranstaltung zu den Themen Quartiersentwicklung, Bestandsanpassung, Wohnungsleerstände, Problemimmobilien und Ansprache von Einzeleigentümern am 9. April 2013 in Unna


2. Fachtagung RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr (2012)

Vorstellung und Diskussion des 2. Regionalen Wohnungsmarktberichtes der AG Wohnungsmarkt Ruhr im Juli 2012


Wohnungsmarkt Ruhr: 2. Regionaler Wohnungsmarktbericht (2012)

Zweiter gemeinsam erstellter Wohnungsmarktbericht der elf kreisfreien Städte der Städteregion Ruhr und der vier Kreise Wesel, Recklinghausen, Unna und Ennepe-Ruhr


1. Fachtagung RegioWoB Wohnungsmarkt Ruhr

Vorstellung und Diskussion des 1. Regionalen Wohnungsmarktberichts der Städteregion Ruhr im April 2009


1. Regionaler Wohnungsmarktbericht Städteregion Ruhr (2009)

Erster gemeinsam erstellter Wohnungsmarktbericht der elf kreisfreien Städte der Städteregion Ruhr aus dem Jahr 2009


Kontakt

Die NRW.BANK begleitet die regionale Wohnungsmarktbeobachtung Ruhr.
 

Für eineN direkteN AnsprechpartnerIn beim Projekt Wohnungsmarkt Ruhr gehen Sie bitte zu dessen Webseite.

Ann-Kristin Häusler

NRW.BANK, Team Wohnungsmarktbeobachtung

Tel.: 0211/91741-7660
Fax: 0211/91741-5153

Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf

E-Mail: ann-kristin.haeusler@nrwbank.de